FußballFanFotos


Nordine ist Sponsor und unterwegs Richtung Haupttribüne.
Nordine is a sponsor and currently on his way to the main stand of the stadium.

 

Greg trifft sich zu den Spielen mit mehreren Freunden auf der »Angel-Side«. Sie trinken gerne vorher und nachher ein Bier und kommen immer sehr pünktlich.


Ton ist Allesfahrer. Er hat die Programme sämtlicher Spiele der letzten 20 Jahre, ausser denen, bei denen es keine gab, wie z.B. letzte Woche bei einem Fünftligisten im Pokal.
Er erzählt, dass der MVV nie etwas gewonnen hat. Das Einzige, was das Gründungsmitglied der Ehrendivision je erreicht hat, war der holländische Verein mit der längsten Erstligazugehörigkeit zu sein. Als dieser Rekord 1976 nach dem ersten Abstieg verloren ging, war das für die Anhänger sehr schlimm.
Ton ist Mitglied des Supportes Club des MVV und trägt einen Schal von Anfang der 80er.
Ton watches all of his favorite club’s matches, owning the programme of all of their games from the past 20 years, with the exception of away games against clubs that don’t offer one. Like last week for example, when the MVV played against a fifth division team in the domestic cup. He tells me that Maastricht has never won anything despite being a founding member of the Dutch Eredivisie. The only major achievement of the team was being the Dutch club that spent the longest time in first division. That record was lost in 1976 however, when the team relegated to second division, much to the regret of their supporters.
Ton is a member of the MVV’s “Supporter’s Club” and is wearing a scarf from the early 80′s.



Tuero ist Marie-Louis Enkel.
Tuero is Marie-Louis’s grandkid.


Die beiden tragen T-Shirts von »Veer zien MVV« (Wir sind MVV). Das ist eine Vereinigung von Privatpersonen und Unternehmen mit dem Ziel den MVV, vor allem dessen Jugendarbeit, finanziell zu unterstützen. Floorke ist Mitglied und zahlt einen Monatsbeitrag von 10 EUR.
They are both wearing shirts of an association called “Veer zien MVV” (We are MVV), consisting of both private individuals and businesses, with the goal of financially supporting the MVV with a special focus on its youth. Floorke is a member, paying a monthly fee of ten Euros.


Renee hat eine Freikarte geschenkt bekommen. Gleich trifft sie sich mit ihren Klassenkameradinnen. David hat Renee gebracht.
Renee got a free ticket and is soon meeting up with some of her classmates to watch the game. David drove her to the stadium.


Anton ist stolz darauf ein echter Sjeng (Masstrichter) zu sein. Er hat seit 40 Jahren eine Dauerkarte.
Anton is proud of being a real “Sjeng”(casual term for someone from Maastricht). He’s been owning a season ticket for 40 years.


Hubert ist schon 65 Jahre treuer Fan des MVV.


Auch Richard ist ein Veteran. Sein erstes MVV-Spiel hat er mit fünf Jahren gesehen. Er besucht alle Heim- und Auswärtsspiele des Teams, in der Liga und im Pokal.


Der traditionsreiche MVV Maastricht spielt aktuell in der zweiten Holländischen Liga, der »Eersten Divisie«. Seine Heimat ist »De Geusselt«, das auf drei Seiten in Bürogebäude eingebettet ist, und von außen nur an seinen Flutlichtmasten als Stadion zu erkennen ist. Gut viertausend Zuschauer sind an diesem warmen Spätseptemberabend gekommen um das Mittelfeldduell gegen den FC Emmen zu sehen. Am Besten gefüllt ist die Fankurve, die »Angel Side«, benannt nach dem Erzengel Gabriel, der sowohl im Wappen der Stadt Maastricht als auch dem des MVV zu sehen ist. An den Imbissbuden gibt es landestypische Spezialitäten wie Frikandeln und Fritten. Das Spiel endet leistungsgerecht 0-0.
MVV Maastricht, a traditional Dutch football club currently playing within the domestic second division called “Eerste Divisie”, calls the stadium »De Geusselt« its home. Connected to an office building on three sides, this stadium can barely be recognised as such from the outside, if it wasn’t for its floodlights. About 4,000 visitors have come to watch this matchup between the MVV and the FC Emmen on this September night. The fan stand called “Angel Side” is by far the most filled stand in the stadium, being named after archangel Gabriel, who is also embedded in the teams logo as well as on the city of Maastricht’s coat of arms. There are several food stands, where mainly Dutch specialities such as “Frikandel” meat rolls and fries are being sold. The evenly matched game ends with a score of 0-0.