FußballFanFotos


1804_PrMS-2409

1804_PrMS-2423

Tore trifft sich immer mit zehn Freunden. Sie sind kein Fanclub haben aber einen Namen: »Adlermispoke«. Mispoke bedeutet Gruppe von Freunden. Der Ausdruck kommt aus dem »Masematte«, einem regionalen Rotwelsch Dialekt.
Tore always meets up with ten friends and even though they are not listed as an official fanclub, they do have a name, called “Adlermispoke”(Adler=hawk). “Mispoke” means as much as a group of friends, it is a term originating from a regional dialect.


Anhänger des F Metz

Anhänger des F Metz

Den Pulli hat Laurent von seiner Mutter bekommen. Er passt ihm seit zehn Jahren.
Laurent got the sweater from his mother. It’s been fitting for the past ten years.

Anhänger des F Metz

Guillaume kommt hin und wieder zu den Spielen.
Guilaume visits the games occasionally.


Alemannia Fans

Alemannia Fans

Yuppes erstes Spiel war 1968 ein 1-1 gegen Werder Bremen. »Ich bin von Geilenkirchen aus nach Aachen getrampt. Das Spiel war ausverkauft, und ich hatte keine Karte. Kurz nach dem Anpfiff habe ich mich dann durch den unbewachten Presseeingang rein geschlichen, mich bis zum nahen Flutlichtmast durchgekämpft und diesen dann erklommen. Von dort habe ich das Spiel verfolgt. Seitdem bin ich dabei.«
Den Pulli hat ihm seine Frau Eva vor etwa fünf Jahren gestrickt.
The first game Yuppes ever watched was a 1-1 draw against Werder Bremen in 1968. “I hitch-hiked all the way from Geilenkirchen to Aachen. The game was sold out and I didn’t have a ticket. Shortly after kick-off, I sneaked in through the unprotected press-entrance, fought my way through to the floodlight and climbed up the post. I watched the game from there. Since then, I’m a supporter.”
His sweater was knitted for him by his wife about 5 years ago.

 


HSV Anhänger

Bommel ist HSV-Anhänger und mit Freunden aus dem nahen Hessen angereist.
Bommel is a HSV supporter and has traveled here from the nearby state of Hessen.

HSV Anhänger

Olli wohnt in Mainz, ist aber mit Kumpels aus Hamburg da. Die Mütze hat seine Mutter für ihn gehäkelt.
Olli lives in Mainz, but is coming to watch the game along witha couple of friends from Hamburg. The hat was crocheted for him by his mother.


Anhänger von Mainz 05

Dennis hat seit letztem Jahr eine Dauerkarte. Die Mütze hat er sich zu diesem Anlass nach einem eigenen Entwurf als Einzelanfertigung von einem Schneider nähen lassen. Inspiriert hat ihn, na klar, der Karneval.
Dennis owns a season ticket since last year. On this occasion, he designed his hat and had it sewed for him by a taylor, (obviously) being inspired by the carnival.


Anhänger von Mainz 05

Daniels Pullover ist ein Gesehenk seiner Mutter, die ihn bei einer Nachbarin in Auftrag gegeben hat. Eines der ersten Spiele (oder gar das erste?), das er gesehen hat, war das berühmte “100-Jahre”-Spiel der 05er gegen Schalke. Es war zum hunderjährigen Bestehen des FSV das erste Bundesligaspiel der Vereinsgeschichte, das mit 2-1 gewonnen wurde.
Daniel’s sweater was gifted to him by his mother, who had a neighbour make it for him. One of the first games he ever watched (possibly even the first one), was the famous “100-year” game, where Mainz 05 faced Schalke 04 on its 100th anniversary. It ended up being the first ever first division game Mainz won with a score of 2-1.


Achims erstes Spiel war 1980 gegen Gladbach, seit 1986 geht er regelmäßig. Den Pullover hat ihm seine Lebensgefährtin gestrickt.
Achim’s first game was a game against Gladbach in 1980, he’s been a regular since 1986. His partner made the sweater for him.



Bastian ist von seinem Vater BVB infiziert worden. 1994 haben sie zusammen ein 4-0 gegen Hertha gesehen. Eine Dauerkarte hat er seit 12 Jahren. Die Mütze ist von Mama Hörster (die Mutter eines Freundes) selbst gestrickt worden.
Bastian became a Borussia Dortmund supporter because of his dad, having watched a 4-0 victory of the team over Hertha BSC Berlin with him in 1994. He’s been owning a season ticket for 12 years and is wearing a hat knitted by his friend’s mother, whose nickname is “Mama Hörster”.

 


Schon als Kind hat sich Nico am alten Rheinstadion durch den Zaun gequetscht um Fortuna spielen zu sehen. Die Jacke hat er sich anlässlich eines Pokalspiels gegen den HSV vor vier Jahren aus einer alten Fahne nähen lassen.
As a kid, Nico used to slip through the fence at the old stadium to watch Fortuna Düsseldorf’s games. He had his jacket made for him out of an old banner on the occasion of his team taking on Hamburg in the German domestic cup.