FußballFanFotos


Karnevalssamstag. Am 23. Spieltag der Fußball Bundesliga empfängt der SC Freiburg Fortuna Düsseldorf bei herrlichem Vorfrühlingswetter. Das Stadion ist stadtnah in einem Wohngebiet gelegen. Wenn alles nach Plan läuft, ist es das siebtletzte Heimspiel im ehemaligen Dreisamstadion, bevor der SC in eine neue Arena umzieht.
Die Stimmung ist entspannt. Viele Fans kommen kostümiert. An der Wurstbude vor dem Stadion gibt es Freiburger Lange Rote — geknickt, damit sie besser ins Brötchen passt. Alternativ kann man auch Merguez bestellen. Frankreich ist nah. Als Bier wird leckeres Tannenzäpfle ausgeschenkt, vereinzelt sehen wir aber auch Zuschauer mit Weingläsern.

Im ausverkauften Stadion steht man wunderbar nah am Spielfeld, mit Blick auf die Ausläufer des Schwarzwalds direkt dahinter. Die Stimmung ist entspannt, trotz des mäßigen Spiels. Die Anfeuerungen kommen fast ausschließlich von der gegenüberliegenden Nordtribüne. Fortuna gewinnt 2 – 0, und man hat den Eindruck, dass der SC noch Stunden spielen könnte ohne ein Tor zu schießen.


Sandhausen Anhänger

Arian und Anne sind eigentlich Anhänger des SC Freiburg und zum Fußball gucken aus dem nahen Heidelberg  angereist. Sie sind zum ersten Mal hier.
Gelegentlich besuchen sie auch Spiele des SCF. Dort sei es ähnlich friedlich wie hier — nur größer. Arian meint: »Sogar die Freiburger Ultras lesen in der Halbzeit Nietzsche«.
Both Arian and Anne are actually SC Freiburg supporters but have traveled here from a nearby town called Heidelberg to watch some football. It’s their first time being here.
They also occasionally go to watch their favorite team’s games, where, according to them, the atmosphere is similarly peaceful, despite the larger audience. Arian says: „Even the SC Freiburg’s Ultras read philosophy at half time.“