FußballFanFotos


1804_FSC-2925

Romano kommt aus Sittard und ist Mitgleid in einem Fanclub.

1804_FSC-2923

Jeroen hat eine Anreise von 40 km. Er liebt Fußball — vor allem aber Fortuna Sittard.
Noch nie hat er Fortuna in der Eredivisie erlebt.
Jeroen erzählt, dass noch vor kurzem der Parkplatz zu Spielbeginn so voll war, wie er jetzt gerade ist (ca 80 Min vor Spielbeginn), und dass die Südtribüne im Stadion geschlossen war.

 


1804_FSC-2900

Katja, Pierre und Tys (vorne). Die Großmutter hat Thys die Bayern Kappe von einer Reise nach München mitgebracht.

1804_FSC-2909

Claudia, Leo, Mels (vorne). Leo und Pierre sind Brüder und gehen immer gemeinsam zu den Spielen. Die übrige Familie ist nur ab und an mit dabei.


1804_FSC-2880

Gino trägt ein T-Shirt des Fortuna Sittard Kids Club.

1804_FSC-2973


1804_FSC-2856

1804_FSC-2868

1804_FSC-2866

1804_FSC-2984

Das Fortuna Sittard Stadion, die Heimat des gleichnamigen niederländischen Zweiligisten, liegt in einem Gewerbegebiet am Satdtrand der Kleinstadt. Die Namen der umliegenden Straßen klingen nach großer weiter Welt, sie heißen z.B. Parijsboulevard oder Barcelonastraat. Unter der Fantribüne befindet sich ein Aldi Supermarkt.
Die Ende der 60er Jahre durch die Fusion zweier Vereine gegründete Fortuna Sittard Combinatie erreichte in den 80ern immerhin einmal das Viertelfinale im Europapokal der Pokalsieger. Bis 2002 spielte man fast duchgehend in der Eeredivisie.
An diesem Frühlingsabend heisst die Wirklichkeit zweite Liga bzw. Eerste Divisie und der Gegner FC Den Bosch. Die Fortuna ist Tabellenzweiter hinter der nicht aufstiegsberechtigten zweiten Mannschaft von Ajax. Der erstmalige Wiederaufstieg seit 15 Jahren ist zum Greifen nah. Dementsprechend gut ist die Stimmung und groß der Andrang. Es kommen über 8.000 Zuschauer. Das Stadion ist zu zwei Dritteln gefüllt. Der Support ist gut und abwechslungsreich. Fortuna lässt nichts anbrennen und gewinnt souverän mit 2-0. Auch die letzten beiden Spiele werden gewonnen und die FSC steigt tatsächlich direkt auf.
Viel Glück in der Eeredivisie 2018/2019!

1804_FSC-3072

1804_FSC-3040

1804_FSC-3042

1804_FSC-3046

1804_FSC-3060


1804_PrMS-2442

Manfred hat früher selber höherklassig gespielt und geht seit 1983 zu Preußen, dem Jahr, in dem er nach Münster gezogen ist.

1804_PrMS-2434

»Jovel!« ist Svens Antwort auf meine Frage, ob ich ihn fotografieren darf.


1804_PrMS-2409

1804_PrMS-2423

Tore trifft sich immer mit zehn Freunden. Sie sind kein Fanclub haben aber einen Namen: »Adlermispoke«. Mispoke bedeutet Gruppe von Freunden. Der Ausdruck kommt aus dem »Masematte«, einem regionalen Rotwelsch Dialekt.


1804_PrMS-2448

1804_PrMS-2438

1804_PrMS-2450

Trauhaftes Frühlingswetter beim Spiel der 3. Liga im Preußenstadion an der Hammer Straße. Das Spiel endet 1-0 für die Hausherren.


1710_KuK-5014

1710_KuK-5020

1710_KuK-5024

Aus Anlass der Ausstellung ist mein Traum von einem Buch mit den Fanfotos wahr geworden. Es kann im KuK während der Ausstellung eingesehen werden.


1710_KuK-4776

Im Rahmen der Ausstellungsreihe SHIFT zeigt das KuK Monschau in seinem Kabinett eine Auswahl meiner FanFotos.
Auf dem Bild zwei der ersten Besucher kurz nach dem Aufbau gestern.

Kunst- und Kulturzentrum der StädteRegion Aachen
Austraße 9, 52156 Monschau

Öffnungszeiten:
Di – Fr: 14.00 – 17.00 Uhr
Sa, So: 11.00 – 17.00 Uhr

Eintritt frei!

Weitere Informationen unter www.kuk-monschau.de


Anhänger von RSC Anderlecht

Monique hat seit 30 Jahren eine Dauerkarte.