Alfred und Frank, Schwarzwald-Stadion

Alfred und sein Sohn Frank gehen immer zusammen zur Fortuna, gelegentlich auch auswärts. Alfred ist schon seit 1970 Fan und war beim legendären Europapokal Endspiel in Basel mit dabei. Sein Kaftan ist original aus Marokko. Frank ist untröstlich, dass er den Schnäuzer zu seinem Kostüm zu Hause vergessen hat.
Alfred and his son Frank regularly visit Fortuna Düsseldorf’s games together, occasionally watching away games as well. Having supported his club since 1970, Alfred even got to witness Düsseldorf’s legendary European Cup Winner’s Cup final against Barcelona in 1979 live in Basel. Today, he’s wearing a Moroccan caftan. Meanwhile, Frank is inconsolable about having left his fake moustache to go along with his costume at home.

Fortuna Fans, Schwarzwald-Stadion

Rolf ist gebürtiger Düsseldorfer, wohnt aber schon lange in Kassel. Normalerweise fährt er an Karneval immer nach Düsseldorf zum Feiern. Dieses Jahr besucht er in Freiburg seinen Sohn — und die Fortuna.
Rolf was born in Düsseldorf but has since moved to Kassel, where he’s now been living for a long time. Though he usually still goes back to Düsseldorf annually to celebrate carnival, he’s making an exception this year by instead visiting his son in Freiburg, as well as of course Fortuna Düsseldorf.

Peter aus Rottweil ist seit 17 Jahren Anhänger der Fortuna und, wie er sagt, ihr offiziell weitgereistester Fan. Heute ist er mit seinem Freund Sebastian gekommen, der Mitglied beim SCF ist.
According to himself, long time Fortuna Düsseldorf supporter Peter from the town of Rottweil is officially his club’s farthest traveling supporter. He’s watching today’s game along with his good friend Sebastian, who’s an SC Freiburg club member.

Nathy und Marco nutzen die Auswärtsfahrt für ein schönes Wochenende in Freiburg.
Nathy and Marco are utilizing their away trip to enjoy a leisurely weekend in Freiburg together.

Käpelli Baschi, Schwarzwald-Stadion

Tobi ist regelmäßiger Besucher der Heimspiele des SC Freiburg. Seine Freunde aus dem Karnevalsverein Käpelli Baschi aus dem nahen Malterdingen sind nur ausnahmsweise mit dabei.
Tobi is an SC Freiburg regular who’s making an exception by bringing along his buddies from a carnival society called „Käpelli Baschi“, located in the nearby town of Malterdingen.

Heike, Schwarzwald-Stadion

Heike hat den Schal selbst online in Auftrag gegeben, angelehnt an das Trikot aus der Saison 17/18. Der Fuchs, genannt Füchsle, ist das Maskottchen des SC Freiburg. Dazu trägt sie ein Trikot und die Hose ihres Karnevalsvereins.
Inspired by Freiburg’s away jersey from the 2017/18 season, Heike used an online „customize your scarf“-service to create the scarf she’s wearing in the picture. The fox depicted on the scarf is simultaneously the SC Freiburg’s mascot and is called „Füchsle“. Additionally, she’s wearing a Freiburg jersey, as well as a pair of pants associated with her carnival society.

Falco, Marius und Samuel, Schwarzwald-Stadion

Auf seinem Trikot hat Falco eine Widmung von Christian Streich.
Er ist Zimmermann und war an der Renovierung des Dachstuhls des Freiburger Münsters beteiligt. Als Christian Streich die Baustelle besichtigte, hat Falco die Gelegenheit sofort beim Schopf ergriffen.
Falco’s jersey is signed by Freiburg’s manager, Christian Streich. He had met the manager when Streich visited a construction site at the local cathedral that Falco had been working on as a carpenter.

Seit vier Jahren hat Marius eine Dauerkarte. Er trauert um das alte Stadion aber freut sich auch auf das neue. Er ist sich sicher die um die Hälfte größere neue Arena „würde auch in der Zweiten Liga voll werden“.
Marius has been a season ticket owner for the past for seasons straight. Although he’s melancholic about his team’s current and familiar home stadium soon being replaced by a new and bigger stadium, he’s certain that Freiburg supporters will always be able to completely fill the new stadium, even if they do happen to ever be relegated to the second tier of German football.

Samuel besitzt 80-90 Schals.
Samuel owns around 80 to 90 scarfs in total.

Michael und Hans-Jörg, Schwarzwald-Stadion

Michael trägt seit 1995 Kutte. Es ist immer noch die erste. Seit einiger Zeit wohnt er in Niederbayern und kann nur noch unregelmäßig zu den Spielen kommen.
Michael has been wearing this traditional vest since 1995. He’s never made any other ones. Since he’s moved to Lower Bavaria, he hasn’t been able to visit the games as regularly as he used to.

Hans-Jörgs Frau hat vor 15 Jahren insgesamt drei dieser Pullis gestrickt: für ihn selbst, für die Tochter und für einen Nachbarn.
There only exist three copies of Hans-Jörg’s sweater, all knitted by his wife 15 years ago; One is owned by himself, one by his daughter and one by his neighbour.

RWO Anhänger, Stadion Niederrhein

Cesare war mit sechs Jahren zum ersten Mal im Niederrheinstadion. Er denkt gerne an all die vielen Aufstiege zurück. »Der nächste ist spätestens in zwei Jahren fällig«.
Cesare first attended the Niederrheinstadion in Oberhausen at the young age of six. Reminiscing about past seasons at the end of which his team was promoted, he says „The next promotion’s due in two years a the latest.“

Gerd und Hans-Jürgen haben seit zehn Jahren zusammen Dauerkarten für RWO. Für Gerd war der Aufstieg in die Bundesliga 1969 das Größte.
Both Gerd and Hans-Jürgen have been season ticket holders for the past ten years. Gerd’s personal highlight as a supporter was RWO’s promotion to the Bundesliga in the 1968/69 season.

Klaus kommt zusammen mit einem Freund direkt aus der neuen Fankneipe neben dem Stadion.
Klaus had just been paying a visit to the brand new supporter’s pub located next to the stadium with a friend.