FußballFanFotos


Seit über vier Jahren ist die „Reisegruppe Elend“ ein offiziell eingetragener Fanklub von Borussia Dortmund, dessen rund 30 Mitglieder sich vor allem aus der Fußball-, Punkrock-,  Kneipen- und Kultur/Jugendzentrum-Szene der Stadt rekrutieren. Auch das Trio „Millhouse“, Lucy und René gehört zur RG, (mehr …)


Sechs feine Ohren bei der Supernase. Vor einiger Zeit haben diese drei Herren des Gladbacher Fanclubs „Borussen Power Bocholt“ Thomas Gottschalk einen Besuch abgestattet. Der moderierte seinerzeit noch „Wetten, dass..?“ und das Trio war sich sicher, alle 140 Mitglieder ihres Fanclubs am Klatschen erkennen zu können. Sie gewannen die Wette. Applaus, Applaus, Applaus.


Michael singt am liebsten: «Cologne, Cologne …


Seit Anfang der 70er Jahre geht Harald zu RWE. Ein Gebet gehörte früher für ihn als festes Ritual zu jedem Stadionbesuch. Vor dem Gang auf die Tribüne musste ausserdem noch ein Bier getrunken, eine Wurst gegessen und dann pinkeln gegangen werden.
Einer Stadionwurst ist Harald immer noch nicht abgeneigt, sein Sohn bevorzugt dagegen eher ein leckeres Schnitzel.


Im heimischen Keller hat Jürgen ein kleines MSV Museum. In seiner Sammlung finden sich unter anderem nahezu alle Original Trikots. Jürgen hat sich heute für ein Exemplar aus den 70er Jahren entschieden. Seine Tochter Nicole trägt das 2008er Modell — ein Geschenk vom Vater.


Ein Buch über Sascha Rösler, das wäre es für Thorsten Herrscheidt. Einen Titel hätte der Fan von Fortuna Düsseldorf auch schon vor Augen: „Vom lieben Jung von Nebenan zum Drecksack sind es nur 90 Minuten“. (mehr …)


Als echtes Duisburger Mädchen hält Svenja Siepmann natürlich mit den Zebras. Stehplatz, Block E. Und das seit mittlerweile 10 Jahren. Ein Heimspiel gegen Düsseldorf war seinerzeit der Beginn ihres Fantums.




Simon fährt seit ein paar Jahren regelmäßig von Aachen zu Spielen des BVB ins Westfalenstadion. Bei der Zweiten des BVB ist er kein Stammgast, sein Besuch der Drittligapartie gemeinsam mit einigen Freunden ist dem kurzen Weg geschuldet.